Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Zwischen Karawane und Orientexpress

Mitarbeiten

Vizerektor Peter Scherrer, Urania-Vizepräsident Arnold Hanslmeier, Jubilar Hannes D. Galter, Festschrift Herausgeber Johannes Gießauf, Haschem Ghassempur von der Iranisch-Österreichischen Kulturinitiative, Urania-Präsident Josef Smolle und Gemeinderat Georg Topf (v.l.) Foto: cp-pictures

Festschrift für Assyriologen und Althistoriker Hannes D. Galter

Nicht nur auf der Kino-Leinwand steht dank einer Neuverfilmung der Orient-Express derzeit im Mittelpunkt des Interesses. „Zwischen Karawane und Orientexpress – Streifzüge durch Jahrtausende orientalischer Geschichte und Kultur“ titelt jener Band, der zu Ehren von Universitätsdozent Dr. Hannes D. Galter veröffentlicht und dem Assyriologen und Althistoriker am 10. November 2017 im Meerscheinschlössl feierlich überreicht wurde. 20 Beiträge hat Herausgeber Historiker Ass.-Prof. Dr. Johannes Gießauf für die Festschrift zusammengetragen.

Einzigartig nicht nur die Sammlung der wissenschaftlichen Artikel, sondern auch der Anlass der Publikation: Hannes D. Galter feierte nämlich anstatt eines „runden“ seinen 63. Geburtstag. Dazu gratulierten dem Wissenschafter sowie Direktor der Urania für Steiermark mehr als 100 Gäste, darunter Urania-Vizepräsident Univ.-Prof. Dr. Arnold Hanslmeier, Haschem Ghassempur von der Iranisch-Österreichischen Kulturinitiative, Urania-Präsident Univ.-Prof. Dr. Josef Smolle, Gemeinderat Georg Topf sowie Forschungs-Vizerektor Univ.-Prof. Dr. Peter Scherrer. Den Festakt krönte ein launiger Festvortrag des Althistorikers Ao.Univ.-Prof. Dr. Klaus Tausend zu hypothetischen Lesevarianten einer Linear-B-Inschrift.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.